Die 6 wichtigsten Tipps: So finden Sie die passende Wohnung

  1. Nur wer weiß, was er will, ist auf dem Immobilienmarkt erfolgreich.
    Sie sollten wissen: Wie viel Geld steht Ihnen zur Verfügung? Wo soll die 1-Zimmer-Wohnung sein und welche Rahmenbedingungen soll sie erfüllen? Wie viel Zeit können Sie investieren? (Hilfestellung bei der Beantwortung dieser Fragen finden Sie in unserem Artikel über das Apartment als Kapitalanlage)
  2. Profizieren Sie von Mund-zu-Mund-Propaganda.
    Das hilft Ihnen vor allem, wenn Sie in der eigenen Stadt ein Apartment kaufen möchten. Erzählen Sie allen Leuten, die Sie kennen, von Ihrem Vorhaben.
  3. Gezielt Suchen in Immobilienportalen.
    Filter setzen, Newsletter beantragen. So werden Sie bei neuen Angeboten schnell und rechtzeitig informiert und müssen sich nicht mühsam durch die Angebote klicken.
  4. Lokalzeitungen mit Immobilienteil regelmäßig lesen.
    Die jeweiligen Lokalzeitungen haben einen sehr gut sortierten Immobilienteil. Auf alle Fälle reinschauen!
  5. Rasch einen Besichtigungstermin vereinbaren.
    Seien sie schnell – dank der steigenden Nachfrage sollten Sie keine Zeit verlieren, damit Ihnen nicht andere Interessenten die Immobilie wegschnappen.
  6. Hilfe durch einen Makler beanspruchen.
    Wenn Sie merken, dass Sie alleine nicht weiterkommen, lohnt es sich, einen Immobilienmakler zu beauftragen.

Eine junge Immobilienmaklerin steht vor einem Haus und telefoniert.

Immobilienmakler können Sie bei der Wohnungssuche unterstützen – allerdings sollten Sie die Angebote mit Vorsicht genießen. Quelle: ©iStock/ Highwaystarz-Photography

Soll ich einen Makler beauftragen?

Nachteile bei der Suche mit einem Makler:

  • Viel Geld für wenig Leistung: Im Auftrag des Nachrichtensenders „n-tv“ hat das Deutsche Institut für Service-Qualität die Leistung mehrerer Immobilienmaklerbüros geprüft. Das Fazit: Während Verkäufer gut beraten wurden, erhielten Käufer oft eine schlechte und einseitige Beratung, in denen ihnen auch keine Alternativen zur besichtigten Wohnung vorgeschlagen wurden.
  • Das Gesetz begünstigt dieses Verhalten: Laut Gesetz muss ein Makler für eine Provision eigentlich nicht viel mehr tun als einen Besichtigungstermin zu vereinbaren und ein Exposé auszuhändigen. Einem Verkäufer gegenüber hat ein Makler mehr Verpflichtungen.
  • Prüfen Sie vorher, ob Sie die Inserate des Maklers nicht auch an anderer Stelle finden: In einem Testbericht der Stiftung Warentest aus dem Jahre 2013 warnt man vor folgendem Trick: Schwarze Schafe unter den Maklern kopieren provisionsfreie Immobilienangebote aus dem Internet und bieten diese ahnungslosen Kunden an. Auf Nachfrage vereinbaren sie für diese einen Besichtigungstermin – und verlangen bei einem Kauf eine Provision.
  • Trotz Maklerauftrags müssen Sie sich über den Wohnungsmarkt informieren: Seien Sie sich bewusst, dass Makler mehr darauf geeicht sind, Sie zum Kaufen zu bewegen, auch wenn die Immobilie nicht Ihren Vorstellungen entspricht. Sie müssen also in der Lage sein, ein schlechtes Angebot zu erkennen.

Vorteile bei der Suche mit einem Makler:

  • Sie kommen möglicherweise schneller an Ihre Wunschwohnung: Bei einem schwierigen Wohnungsmarkt kann Ihnen ein gut vernetzter Makler begehrte Apartments vermitteln und Ihnen einen wertvollen zeitlichen Vorsprung gegenüber anderen Kaufwilligen verschaffen.
  • Maklervertrag: Sie können die Konditionen und die Provision in einem Maklervertrag selbst aushandeln.
  • Beratung: Ein guter Makler kann Ihnen eine kompetente Beratung zum hiesigen Wohnungsmarkt bieten.
  • Zeit: Sie sparen unter Umständen Zeit.

Was sie beachten sollten:

  • Setzen Sie einen Maklervertrag auf und lassen Sie sich den Provisionsanspruch nicht in den Kaufvertrag schreiben – das erspart Ihnen Extrakosten.
  • Geben Sie dem Makler genaue Angaben darüber, welche 1-Zimmer-Wohnung Sie kaufen möchten. Dann kann Ihnen ein guter Makler die passenden Angebote liefern.
  • Bei schlechtem Service sofort wechseln: Wenn der Makler Ihnen Wohnungsangebote zuschickt, die Ihren Angaben nicht entsprechen, dann ist er entweder schlecht vernetzt oder nicht gewillt, auf Ihre Wünsche einzugehen – suchen Sie sich in diesem Fall lieber einen anderen Makler.

Verwandte Artikel:


Top